Loading
235.000 21S 2SSt SE Vertiefung künstlerisch-wissenschaftlicher Forschung (Künstlerische Wissenspraktiken: Silvia Rivera Cusicanqui)   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Vertiefung künstlerisch-wissenschaftlicher Forschung (Künstlerische Wissenspraktiken: Silvia Rivera Cusicanqui) 
235.000
Seminar
2
Sommersemester 2021
BA Kulturwissenschaften
(Kontakt)
Anzahl der Zuordnungen zu laufenden und auslaufenden Studien einblendenPflichtfach: 3 | Wahlfach: 1 | Doktoratsstudien: 0 | sonstiges Fach: 0
Angaben zur Abhaltung
Lektüreseminar zu ästhetischen Wissenspraktiken: Silvia Rivera Cusicanqui
Seminar zusammen mit Mariel Rodríguez

In zeitgenössischen Debatten über Ästhetik und die Rolle der Kunst bei der Erschließung neuer Wege zu anderen Formen der Wissensproduktion, taucht immer wieder der Begriff der Dekolonialität auf. In diesem Seminar werden wir die Idee des "Dekolonialen" nicht als ein akademisches Projekt, sondern als eine Pluralität von ästhetischen Praktiken besprechen, die uns Wege zu neuen Methodologien und Wissenspraktiken ermöglicht.

Ausgehend von der Lektüre der Texte von Silvia Rivera Cusicanqui, Soziologin und Theoretikerin aus Bolivien, wollen wir der Frage nachgehen, inwieweit es in ästhetischen Praktiken einen anderen Zugang zur Wissensproduktion gibt. Wir werden untersuchen, wie ästhetische Praktiken dazu beitragen können, kolonial geprägte Sichtweisen von Zeit, Natur und Kultur zu erweitern. Insbesondere werden wir uns mit dem Thema der Beziehung zwischen Bild und Text aus einer dekolonialen Perspektive auseinandersetzen, wie sie Cusicanqui mit ihrem Vorschlag, eine "Soziologie der Bilder" zu entwickeln, einbringt.
keine
Deutsch

Das Seminar besteht aus zwei Teilen: Nach einer Lektüre ausgewählter Texte werden wir künstlerische Projekte analysieren. Zum Abschluss des Seminars besteht die Möglichkeit, sich mit einem Projekt an der Konferenz zum Thema "Dekolonisierung des Wissens" zu beteiligen.

Tagung "De-/Kolonisierung des Wissens":
https://dekolonial.univie.ac.at/
Details
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in UFGonline als Studierende*r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Leistungsnachweis: 3 ECTS können erworben werden durch die aktive Teilnahme und eine Rezension von einer der Lektüren. 4 ECTS sind zusätzlich zu erwerben, wenn ein visuelles Projekt entsteht, das im Rahmen der Konferenz De-/Kolonisierung des Wissens (19.-20. November 2021 in Wien) präsentiert werden kann. Die Teilnahme an der Konferenz wird vorausgesetzt: https://dekolonial.univie.ac.at/
Details
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen